Der ganze Saal kam in hüpfende Bewegung

Kindersitzung in Mülhofen in einer völlig besetzten Mehrzweckhalle

-pli- Bendorf-Mülhofen. Ein Ameisenhaufen hätte an diesem Sonntag Nachmittag im Vergleich zur Kindersitzung in der Mehrzweckhalle Mülhofen wie ein ruhiger Ort gewirkt. Doch Sitzungspräsident Ralf Kuhnen und Mitglieder die Karnevalsgesellschaft Mülhofen und der Mülhofener Möhnen "Männerschreck" gestalteten und führten dann durch ein Programm, das dem unbändigen Bewegungsdrang der Jungen und Mädchen entsprach.
Büttenreden sind bei Kindersitzungen nicht gefragt, umso mehr aber Musik und Tänze, und darauf legten die Veranstalter denn auch das Gewicht und schickten ihre Kinder- und Jugendgarden erfolgreich ins Feld. Ob es die kleine Männergarde der KG eher gemessenen Schrittes angehen ließ, ob die "Mini Strolche" der Möhnen zum Westerntanz einluden oder die "Wilden Hummeln" der KG über die Bühne wirbelten, sie sorgten allesamt für Begeisterung. Mal ging es ganz heiß her wie beim Samba Brasil der "Crazy Girls" (Möhnen), dann wurde es bei den Eskimos der BNZ-Chaos-Pänz richtig kühl, ohne dass aber die Stimmung dadurch erkaltet wäre.
Zwischendurch gab es dann auch mal was zum respektvollen Staunen. Als nämlich Prinz Lars I. mit Prinzessin und Anhang aus Vallendar einmarschierten, wünschte sich so mancher Dreikäsehoch im Saal ganz sicher, auch einmal Prinz zu sein und alle Blicke ­ natürlich auch die der Eltern, Verwandten und Bekannten - auf sich zu ziehen.
Auch vom Stromer Berg kamen Garden, um das Mülhofener Publikum zu erfreuen. Die kleine Garde hatte das Thema "Bibi Blocksberg" für ihren Tanz gewählt, die mittlere Garde brillierte mit "Dancing on the Beach". Und auch das Tanzpaar aus Stromberg, Andre Klug und Sarah Neuheisel, brachten zum Tanz "Ole Espana" nicht nur südländisches Temperament, sondern auch sportliche Akrobatik aufs Bühnenparkett.
Zuschauen beim Tanzen ist schön, mit zu schunkeln ist noch besser, aber eine gemeinsame Polonäse ist doch das Größte. Gleich zweimal rief Ralf Kuhnen dazu auf und er brauchte nicht lange zu bitten: gleich schlängelte sich ein endloser Lindwurm prächtig maskierter Kinder durch die Tisch- und Stuhlreihen und auch viele Erwachsene schlossen sich gerne an.
Auch weiterhin gingen auf der Bühne die bunten Bilder nicht aus. Die KuK-Kinderprinzengarde, die Mädchengarde der Mülhofener Möhnen, deren Tanzpaar Kathrin Voges und Björn Kuppler und Tanzmariechen Alexandra Patzig begeisterten mit hinreißenden Auftritten und zeigten, dass der Karneval ihr Leben ist, wenn auch die kleine Männergarde in einem weiteren Auftritt behauptete, dass Fußball ihr Leben sei. Alles wohl zu seiner Zeit.